Home Klosterbrauerei Andechs

 

Das Bier aus dem bayrischen Benediktinerkloster Andechs ist zwar nicht das älteste, aber wahrscheinlich das populärste deutsche Klosterbier. Der genaue Beginn des klösterlichen Braubetriebes ist nicht bekannt, es wird jedoch angenommen, dass die Andechser Mönche sehr bald nach der Gründung des Kloster im Jahre 1455 mit dem Brauen begonnen haben. Ein Grund dafür waren die zahlreichen Pilger und Reisenden, deren Verköstigung zu den Aufgaben der Brüder gehörte und gehört.

Entgegen des landläufigen Klischees der Innovationsfeindlichkeit kirchlicher Betriebe, hat das Kloster Andechs seinen Braubetrieb stets auf dem modernsten technischen Stand gehalten. Dies begann mit der Installation einer Dampfmaschine im neunzehnten Jahrhundert und fand in jüngerer Zeit seinen vorläufigen Abschluss in einem gänzlichen Neubau der Brauerei.

Da das Kloster niemals aufgelöst wurde, gehört die Klosterbrauerei Andechs bis heute dem Benediktinerorden. Jährlich werden in Andechs über 100.000 Hektoliter Bier gebraut.

Link zur Brauerei Klosterbräu Andechs www.andechs.de