Home Alt-Bier

 

Verbreitung Überwiegend am Niederrhein und in Düsseldorf, aber auch bundesweit erhältlich
Biergattung Vollbier
Stammwürze in % Durchschnittlich 11,5
Alkoholgehalt in % vol Ca.4,8
Bierart Obergärig
Charakteristik Dunkel-bernsteinfarbenes, hopfenbetontes blankes Bier
Brauprozess Wird mit obergäriger Hefe bei 15 bis 20 Grad Celsius vergoren
Geschichte Ursprüngliches, traditionelles Brauverfahren, das es ermöglichte, Bier auch bei höheren Außentemperaturen gären und reifen zu lassen
Bierpflege Altbier wird aus kurzen, gedrungenen 0,2l-Gläsern oder Altbierpokalen getrunken und häufig vom Fass ausgeschenkt; ideale Trinktemperatur 8 bis 10 Grad Celsius
©pixabay.com/ © giju

©pixabay.com/ © giju

Alt-Bier ist das Bier, das in Deutschland den Übergang zum untergärigen Bier überstanden hat, daher auch der Name Alt. Diese Biere sind obergärig und durchlaufen eine kühle Reifung von drei bis acht Wochen. Sie sind meist von ziemlich dunkler, bronzeartiger Farbe, wenngleich vereinzelt auch hellere Versionen bekannt sind. Das Bier ist recht geschmeidig, leicht bitter und hat oft eine leicht geröstete Note. Es wird kühl getrunken. Der lokale Schwerpunkt des Alt-Bieres ist Düsseldorf.

 

Quelle: Illustrierte Bierenzyklopädie, Berry Verhoef

http://www.brauer-bund.de/bier-ist-genuss/biersorten-im-portraet/alt.html