Home Alpirspacher Klosterbräu

alpirsbacher

©  pixabay.com/ © stux

Die Anfänge des Alpirsbacher Klosterbräus liegen im Jahre 1877, als der Unternehmer Johann Gottfried Glauner die damals seit längerem leer stehende Klosterbrauerei in Alpirsbach (Schwarzwald) kaufte. Der Name Klosterbräu weist dementsprechend auf die ältere Tradition des Brauhauses hin.

Die Privatbrauerei ist bis heute im Besitz der Nachkommen von Johann Glauner. Alpirsbacher braut verschiedene Biersorten, Alpirsbacher Spezial ist das führende Exportbier in Baden-Württemberg. Wie viele kleinere Biermarken verdient die Alpirsbacher Brauerei jedoch einen Großteil ihrer Einkünfte aus dem Gaststättenbetrieb am Stammhaus. Denn das Kloster Alpirsbach wird jährlich von vielen Touristen und Kurgästen besucht.

Ein Klassiker ist das Alpirsbacher Klosterbräu Pils

Das Pils wurde beim renommiertesten Bier-Wettbewerb der Welt, dem World Beer Award 2010 in London (www.worldbeerawards.com) als bestes Pils prämiert. Alpirsbacher Klosterbräu Pils im Detail

Brauart: untergäriges Klosterbier
Geschmackstyp: elegant hopfenbetont
Stammwürzegehalt: 11,8 %
Alkoholgehalt: 4,9 %
Trinktemperatur: 7 ° C

  Link zur Brauerei Alpirsbacher Klosterbräu www.alpirsbacher.de